Fest-Gottesdienst am Reformationstag 2017

500 Jahre Reformation – das feiern wir nur einmal. Deshalb gab es am 31. Oktober, der einmalig bundesweit ein Feiertag war, selbstverständlich einen besonderen Distrikts-Gottesdienst: Viele Menschen aus unseren vier Gemeinden Andreä, Sommerrain, Stephanus und Wichern ließen sich in die Sommerrainkirche einladen. Die vereinigte Kantorei der vier Gemeinden hatte extra Musik einstudiert für diesen Tag. In der Predigt war etwas zu hören über die „Vier Soli“, die die Reformatoren als Halt herausgestellt hatten: Sola fide (allein der Glaube) – sola gratia (allein die Gnade) – solus Christus (allein Christus) – sola scriptura (allein die Schrift). Das „Fünfte Solus“ der Reformatoren: Soli deo Gloria (Gott allein die Ehre), taten die Kantorei und wir alle im Gottesdienst: In Musik und Gebet geben wir Gott die Ehre. Anschließend fuhren viele von uns in die Cannstatter Altstadt zur Präsentation der längsten gemalten Bibel der Welt (von Willy Wiedmann).